FAQ

Gibt es eine Altersgrenze?

  • Für die Sicherheit von Mama und Kind bitten wir darum, dass das Kind mindestens 6 bis 8 Wochen alt ist und die Mutter eine Bescheinigung eines Arztes vorweisen kann (Nachuntersuchung). Es kann sein, dass sich die Mutter, selbst 6 Wochen nach der Geburt noch nicht körperlich bereit fühlt. In diesem Fall raten wir, immer auf das eigene Körpergefühl der Bereitschaft zu vertrauen.
  • Es gibt ansonsten keine Altersgrenzen. Mütter können mittanzen solange sie ihr Baby tragen können und sie sich dabei wohl fühlen.
  • Wenn das Kind schwerer wird, kann man es auf dem Rücken tragen, damit es für beide angenehmer wird. Lasse Dich von unserer Trageexpertin beraten!
  • Die Entscheidung, welcher Tragegurt genutzt wird, ist von verschiedenen Faktoren (bspw. von der Art des Trägers, Größe und Gewicht des Babys, …) abhängig und daher sehr individuell. Unsere Trageberaterin, kann Dir dabei helfen, die beste Trage für Deine Bedürfnisse zu finden.

Was muss ich zum Unterricht mitbringen?

  • Am Besten bequeme Kleidung. Wir empfehlen sehr, zusätzlich zu den Baby-Artikeln die man benötigt, eine Flasche Wasser mitzunehmen.
  • Da das Kind am Körper getragen wird, könnte man schwitzen. Daher empfehlen wir, das Kind mit mehreren Schichten Kleidung anzuziehen oder Kleidung zum Wechseln mitzubringen.
  • Du wirst eine Tragehilfe oder ein Tuch benötigen, in das du das Kind an deinen Körper wickelst. Es gibt unterschiedliche Arten dieser Tragegurte oder Tücher, aber wir empfehlen eine bequeme Auswahl, mit der dein Kind und du euch wohl fühlt. Dieser sollte eine unterstützende Wirkung haben.

Ist dieser Unterricht sicher für mich und mein Baby?

  • Auf jeden Fall! Stefania ist eine zertifizierte und erfahrene Salsa Babies Trainerin und die Sicherheit Deines Kindes steht für uns an erster Stelle! Mehr Infos dazu HIER

Muss ich in Form sein, um den Kurs besuchen zu können?

  • Die Salsa Klassen mit Babys sind für jedes Niveau der Fitness geeignet. Wir wissen, dass einige Mütter ein eigenes Tempo für körperliche Aktivitäten benötigen. Wir bringen euch ein Grundprogramm bei und bieten an, die Intensität Schritt für Schritt individuell anzupassen und zu erhöhen.

Wie sieht es mit Zwillingen aus?

  • Mit einem kleinen Aufpreis ist auch der Ehepartner gern eingeladen am Kurs teilzunehmen, oder bei Wunsch auch ein Verwandter oder Freund, mit dem zweiten Baby zu tanzen. Wenn das nicht möglich ist, gibt es die Möglichkeit des Tandemtragens (unsere Trageberaterin Dominique hilft Dir gerne dabei) oder Mütter können auch abwechselnd mit den Babys tanzen.

Was ist, wenn mein Baby wählerisch, schläfrig oder hungrig ist? Stört er den Unterricht?

  • Kein Problem! Känguru Salsa bietet eine babyfreundliche Umgebung, wo weinen unter anderem zu erwarten ist. Babys können während des Unterrichts hungrig werden und ihre Bedürfnisse stehen immer an erster Stelle, sodass jeder Zeit Pausen gemacht werden können um diese zu stillen, während oder nach dem Unterricht.
  • Sollte Dein Kind schlafen, wenn Du zum Unterricht kommst, kannst Du dich in der Zwischenzeit dem Tanzeinheiten anschließen, während es weiterhin schlafen kann. Sollte es kurz darauf erwachen, kannst Du es Jederzeit mit dazu nehmen.
  • Du musst Dir also keine Sorgen machen. Die Kinder sind selten sehr laut. Der Rhythmus und die Bewegung (in Verbindung mit der Nähe zur Mutter) halten die meisten Babys ruhig und bei guter Laune. Oft schlafen sie während des ganzen Unterrichts.